Zwei Nörvenicher ganz oben

Der Saisonauftakt fand im neuen Spiellokal statt. Dank des Einsatzes einiger Mitglieder dürfen wir ab sofort auch unseren Vereinsabend im Ernst-Mach-Gymnasium(EMG) durchführen. Zwar waren noch nicht alle Spuren des Wasserschadens im EMG beseitigt, aber immerhin konnten wir dort den Saisonauftakt nach langer Corona-Pause mit 11 Teilnehmern durchführen.

Zum Auftakt der neuen Saison hat unser Turnierleiter die Schachfreunde zum Blitzturnier geladen. Der Turnierverlauf war sehr spannend. Besonders zum Ende hin stellte sich die Frage, ob der lange Zeit führende Kai Bergert seine hohe Schlagzahl würde halten können. Am Ende schien ihm etwas die Puste auszugehen, aber Kai konnte den auf der Zielgeraden heranstürmenden Kay Grothues-Lay hauchdünn (bessere Feinwertung) auf Distanz halten. Beide erspielten sich in 10 Partien 8 Punkte und belegten die Plätze 1 und 2.

Den letzten Podiumsplatz konnte sich Wilfried Wolf - auch nur durch die Feinwertung getrennt - vor Stephan Pannier mit 7 Punkten sichern.

Insgesamt war der Saisonauftakt sehr gelungen. Im Vorfeld hatte der Vorstand ja doch einige Bedenken, ob nach der langen Corona-Pause und dann noch im neuen Spiellokal das Angebot angenommen werden würde. Aber 11 Teilnehmer sind für den Start schon ganz ordentlich. Weitere - auch bisher vereinlose - Teilnehmer wären aber herzlich willkommen. Nachdem in der Pandemie ja (Online)-Schach einen wahren Boom erlebte, wäre es vielleicht auch einen Versuch wert, die gewonnene Erfahrung am echten Brett in die Waagschale zu werfen. Wer also unseren Verein kennenlernen möchte, ist zum kostenlosen Schnuppern gerne eingeladen.

Die Abschlusstabelle ist auf der Turnierseite zu finden.