Sie sind hier:Home» NewsSingle

Einzelansicht der News

25.02.2019 Senioren

Klub Kölner SF – SV Berrenrath 9:7

Erste Niederlage unserer Senioren in der Saison 2018/19


War es in den zurückliegenden Jahren noch die Regel, dass wir am Ende der Mannschaftskämpfe den Kürzeren gezogen haben, ist in dieser Saison alles anders. Erst gestern mussten wir nach langem Kampf und heftigsten Widerstand eine Niederlage einstecken. Dabei sah es lange Zeit nach einer weiteren Überraschung aus. Aber nach knapp 5 Stunden Spielzeit mussten wir die weiße Fahne hissen und dem Gegner beide Mannschaftspunkte überlassen.

Es begann wie schon erwähnt sehr vielversprechend. Nach ca. 3 Stunden gab es am 3. Brett eine Punkteteilung. Stephan hatte wenig Mühe, die Stellung fortwährend ausgeglichen zu halten und erreichte folgerichtig ein Remis. Er setzte damit unserem Gegner das Zeichen, dass wir an allen Brettern bis zum letzten Bauern kämpfen werden. 2:2

Es sollte noch besser kommen. Frank brachte uns sogar in Führung. Schlecht aus der Eröffnung gekommen, nutzte er das Mittelspiel, um die Partie zu drehen und am Ende die Oberhand zu behaupten. Er übernimmt im Seniorenteam die Rolle des Punktemonsters, das alle bisher gespielten Partien gewonnen hat und die Scorerliste der Liga anführt. Wir gratulieren! 5:3

Damit hatten wir dann aber schon unser Pulver verschossen. Matthias leistete seinem Gegenüber, FM Bayer, lange Zeit Widerstand. Nach einem Fehlgriff stand er dann mit dem Rücken zur Wand. Bewundernswert, dass er bis zum bitteren Ende weiterspielte und erst wenige Züge vor dem Matt aufgab. 6:6

Fehlte noch das Ergebnis an meinem Brett. Den Ausgang der Partie kann man aus der Überschrift leicht ableiten. Auch ich verlor. Sehr zu meinem Ärger völlig unnötig. Die häusliche Analyse hat gezeigt, dass die Stellung bis nach dem 40. Zug ausgeglichen war. Jetzt ritt mich aber der Teufel. Ich wählte einen Angriffszug, der mir nicht, wie erhofft, Stellungsvorteil brachte, sondern mich im Gegenteil einen Bauern kostete. Auch jetzt wäre die Partie noch zu halten gewesen, aber dafür hätte es bessere Endspielkenntnisse gebraucht, über die ich leider nicht verfüge. 7:9

Eine Niederlage, die kein Beinbruch ist, aber dennoch schmerzt. Immerhin haben wir unser Saisonziel, nicht als Schlusslicht der Liga zu enden, bereits erreicht.


Dateien:
Senioren-3.pdf75 K

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.