Sie sind hier:Home» NewsSingle

Einzelansicht der News

07.04.2019 1. Mannschaft

Berrenrath unterliegt Pulheim 2 15:16

Die erste Mannschaft des SV Berrenrath verlor ersatzgeschwächt knapp mit 15-16 gegen Pulheim II.


Die Ausgangslage war von vorneherein herausfordernd. Wir mussten insgesamt vier Spieler ersetzen, nachdem Matthias, Willi, Reinhard und Theo abgesagt hatten. Der Terminplan wollte es, dass auch die zweite Mannschaft ebenfalls parallel spielte, so dass das Reservoir an möglichen Ersatzleuten ohnehin knapp war.

Immerhin zwei Bretter konnten wir noch nachnominieren, nachdem sich Heinz Hossdorf und Toni Kaiser dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatten. Dadurch konnten wir zumindest an sieben Brettern antreten aber das erste Brett musste an diesem Spieltag verwaist bleiben. Diese Tatsache sollte am Ende dazu führen, dass der Mannschaftskampf trotz ausgeglichener Ergebnisse doch knapp verloren ging. Aber der Reihe nach:

Die frühe Führung der Pulheimer am grünen Tisch wurde schnell ausgeglichen, nachdem Michael am vierten Brett seinen Gegner in eine seiner berüchtigten Eröffnungsfallen reingelockt hatte, die nach ca. einer Stunde Spielzeit dann auch zuschnappte, 1-1.

Weiter ging es zwei Bretter tiefer am sechsten Brett, an dem der Berichterstatter ebenfalls den vollen Punkt gewinnen konnte, nachdem er taktisch die Situation eines ungedeckten gegnerischen Springers ausnutzen konnte. Geplant war eigentlich „nur“ ein Bauerngewinn aber mit tatkräftiger Mithilfe des Gegners wurde darüber hinaus auch noch die Qualität gewonnen, der Sieg war danach nur noch eine Frage der Zeit, es stand also 2-1 für Berrenrath.

Mit dieser Führung im Rücken kam es im Anschluss zu zwei Remisen an den Brettern drei und sieben, da sowohl Stephan als auch Heinz in jeweils ausgeglichenen Stallungen kein weiteres Fortkommen mehr erkennen konnten.

Jonas an Brett zwei kämpfte zu diesem Zeitpunkt mit einer Minusqualität gegen zwei starke gegnerische Türme, die sich im Endeffekt als übermächtig erwiesen und die Partie war nicht mehr zu halten, das war der rechnerische Ausgleich für Pulheim, es liefen noch die Partien von Frank am fünften Brett und von Toni am achten Brett.

Frank stand gut und hatte in einer kompliziert aussehenden Stellung die aktiveren Figuren und bei Toni sah es etwas festgefahren aus und es deutete vieles auf ein Remis hin.

Leider kam es anders. Der jugendliche Gegner von Toni sah eine kleine aber starke taktische Abwicklung, die Toni vor die Wahl stelle, entweder seine Dame gegen einen Turm zu geben oder sich direkt Matt setzen zu lassen, beide Alternativen führten unweigerlich zur Aufgabe der Partie.

Frank konnte die Inaktivität der gegnerischen Figuren ausnutzen und verstärkte seine Stellung Schritt für Schritt. Das führte dann zu einem forcierten Figurengewinn eines Springers. Nach einigen weiteren Zügen kam auch noch ein zusätzlicher Bauer hinzu und dann hatte sein Gegner keine Lust mehr und gab die Partie auf. Rein rechnerisch stand es also 4-4, unter diesen Umständen ein tolles Ergebnis für Berrenrath aber die neue Zählweise berücksichtigt auch bereits die Anwesenheit eines Spielers.

Dieser eine Punkt fehlte uns aufgrund des freigelassenen ersten Brettes aber dennoch haben wir uns achtbar geschlagen und können dem Saisonfinale gegen Brauweiler gelassen entgegensehen.


Dateien:
Erste-7.pdf77 K

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.