Sie sind hier:Home» NewsSingle

Einzelansicht der News

21.09.2019 Aktuelles

Schach auf dem Hürther Familienfest 2019

Von: Karl Liehs


Alljährlich veranstaltet der Stadtsportverband Hürth e.V. Anfang September ein Familienfest, bei dem sich zahlreiche Vereine und Organisationen der Hürther Öffentlichkeit präsentieren; so auch in diesem Jahr, am Samstag, den 07. September, auf dem Platz vor dem Bowlingcenter 10Pin. Bereits zum dritten Mal war auch der SV Berrenrath wieder mit einer Delegation vertreten, die den interessierten Besuchern den Schachsport näher brachte.

Wie in den vorangegangenen Jahren hatte uns Heinz Hossdorf seinen Zelt-Pavillion zur Verfügung gestellt, der uns in diesem Jahr zunächst Schatten und im Verlauf des Nachmittags Schutz vor dem Regen bot. Ergänzt wurde unser Stand – sowie das Fahrrad des Vereinsvorsitzenden - mit den neuen Vereinsbannern, die erstmalig auf dem Grundschulturnier zum Einsatz gekommen waren.

Erste kleinere Erfolge unserer Teilnahme sind ein Interview von Anton Kaiser, dass im letzten Jahr im Kölner Stadtanzeiger wiedergegeben worden war, sowie ein Bild unseres Standes (ebenfalls mit Toni Kaiser) in der Lokalzeitung Hürther Wochenende. – Wichtig ist, dass wir wahrgenommen werden.

Zahlreiche Interessierte aus unterschiedlichen Altersgruppen kamen zu uns an den Stand um entweder selbst zu spielen oder bei laufenen Partien zu „kiebitzen“. Auch Polly, das Maskottchen des 10Pin versuchte sich am Brett.

Um 15:00 Uhr startete die Simultanvorführung. Jonas trat gegen sechs Gegner an. Den Eröffnungszug machte unser Bürgermeister, Dirk Breuer, und gab Jonas damit seine erste Nuss zu knacken (1.e3).

Das Endergebnis: An Brett 1 holte Hujatollah Ebrahimi ein Remis. An Brett 2 musste sich Jonas gegen Konstantin Liehs geschlagen geben. An Brett 3 war Olaf Band nach langem starken Kampf schließlich doch unterlegen. Die anderen Partien waren zu diesem Zeitpunkt bereits beendet, so dass diese Partie als die drittstärkste gewertet wurde. Ebenso gewann Jonas seine Partien an den Brettern 4 bis 6, gegen Jörn Hillebrand, Roland Hoß und Stephan Pannier. Alle Teilnehmer erhielten einen Gutschein für eine Trainingsstunde bei einem unserer Top-Spieler. Die ersten drei erhielten zusätzlich einen Sachpreis. – Danke an alle Teilnehmer, an unseren Bürgermeister, und ein besonderer Dank an Jonas für seinen „Kampf-Einsatz“.

Leider verschlechterte sich das Wetter im Verlauf des Nachmittages, so dass die Simultanvorführung von Regen und Donner begleitet wurde und damit auch der Zuschauerandrang versiegte. Schließlich entschieden wir, unseren Stand abzubauen und auf den eigentlich noch geplanten Bühnenauftritt zu verzichten.

Insgesamt waren sich alle einig, dass es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung für den Schachverein war. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Telente, die wir kennen gelernt haben, uns nochmal besuchen kommen.

Mit von der Partie waren: Reinhard Schmitt-Berger, Heinz Esser, Anton Kaiser, Wolfgang Voß, Frank Schmitz, Michael Kronseder, Jonas Schwibbert, Stephan Pannier, Theo Simons sowie Konstantin und Karl Liehs.


Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.